fbpx

Was die 20 Coaching-Verbände in Deutschland bisher nicht geschafft haben, hat die Stiftung Warentest jetzt realisiert. Sie hat im September 2013 Kriterien zur Bewertung von Coaching-Ausbildungen vorgestellt. Dafür testete sie acht unterschiedliche Coaching-Lehrgänge. Anschließend hat  eine Expertenrunde mit neun Vertretern aus der Wissenschaft, der Praxis und aus Coaching-Verbänden dafür einen Katalog mit den einzelnen Kriterien erstellt. Welche Experten genau dabei waren, gibt die Stiftung Warentest nicht bekannt.

Stiftung Warentest behandelt dabei die folgenden Kriterien: Dauer, Inhalt, Vermittlung und Abschluss.

Demnach sollte ein guter Kurs mindestens 12 Monate dauern und mindestens 250 Zeit-Stunden umfassen.

Bei den Inhalten geht die Expertenrunde tiefer ins Detail. Hier wird nach unterschieden nach Inhalten, die sehr ausführlich mit parktischen Übungen behandelt werden, nach Inhalten, die ausführlich zu behandeln sind, nach Inhalten die weniger ausführlich behandelt werden sollen sowie Inhalte, die kurz angesprochen werden sollen.

Bei der Vermittlung werden die optimalen methodischen Details der Ausbildung beschrieben, also wie viele Teilnehmer und Dozenten beteiligt sowie wie viele Praxis-Anteile enthalten sind.

Zum Abschluss empfiehlt die Stiftung Warentest eine Prüfung, um die Teilnehmer nachweislich zu qualifizieren.

Auch wenn ich nicht alle Inhalte essentiell für eine gute Coaching-Ausbildung erachte, stellen die Standards der Stiftung Warentest einen wichtigen Schritt zur weiteren Professionalisierung von Coaching in Deutschland dar. Für Interessenten, die sich zum Coach ausbilden lassen wollen, ist dieser Katalog ein guter Wegweiser, um den richtigen Coaching-Lehrgang auszuwählen. Ich befürchte jedoch, dass nur die wenigsten Coaching-Ausbildungen in Deutschland allen Kriterien der Stiftung Warentest gerecht werden.

Stefan Dreimann

Alle Informationen findet Ihr auf:

http://www.test.de/Coachen-lernen-Was-ein-guter-Lehrgang-fuer-Einsteiger-bieten-sollte-4605169-0/

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Teilen Sie den Beitrag mit Ihrem Netzwerk!