Sie haben ein Hobby, für das sie „brennen“? Es gibt etwas, das Sie außerhalb Ihres Jobs erfüllt? Dies sind ideale Voraussetzung für einen perfekten Arbeitstag. Produktivitätsexperte Martin Geiger verrät Ihnen, wie Sie gleichzeitig anders arbeiten und mehr leben können.

Seit einigen Jahren bin ich begeisterter Tennisspieler. Nicht gut, aber leidenschaftlich. Und genau diesem Umstand verdanke ich häufig eine nahezu dramatische Steigerung meiner Produktivität: Wenn ich nämlich im Büro sitze und die Sonne durch das Dachfenster scheint, dann überlege ich mir bereits am Vormittag, zu welcher Uhrzeit ich nachmittags wohl auf dem Tennisplatz stehen könnte. 16 Uhr? Prima. Ist der Entschluss gefasst, erledige ich an diesem Tag die anstehende Arbeit nicht nur unglaublich schnell, sondern auch mit größter Motivation. Ich bin plötzlich wesentlich produktiver als an einem durchschnittlichen Tag.

Machen Sie sich Gedanken über die Gestaltung Ihres perfekten Tages

Lassen Sie uns überlegen, wie ein perfekter Tag für Sie aussehen könnte. Ein Tag, an dem die Arbeit nicht zwingend im Mittelpunkt steht, ein Tag, den Sie ohne jeden Druck so gestalten können, wie Sie ihn sich wünschen. Wie würde dieser Tag aussehen? Da dies nur eine theoretische Übung ist, können Sie hier nach Lust und Laune fantasieren.

Stellen Sie sich vor, es gäbe kein Limit und alles wäre denkbar. Würden Sie an Ihrem perfekten Tag arbeiten? Ich bin überzeugt davon, dass Sie als Vollblutunternehmer keinen Tag ganz ohne Arbeit planen würden. Schließlich lieben Sie, was Sie tun. Aber die Frage lautet: Würden Sie in erster Linie Dinge machen, die Ihnen besonders viel Freude bereiten, oder wären es Dinge, die unbedingt erforderlich sind? Denken Sie daran, wir reden hier von einem perfekten Tag. Natürlich würden Sie das machen, was Ihnen Freude bereitet.

Und zwar so, dass Sie aus jedem einzelnen Tag Energie ziehen und nicht nur einmal im Jahr, wenn der Akku so leer ist, dass Sie urlaubsreif sind. Hierbei hilft auch die Vorstellung, dass der Ruhestand keine Option darstellt. Wenn Sie also bis zum Ende Ihres Lebens arbeiten würden: Wie würden Sie Ihre Tage in diesem Fall gestalten?

Es wird Sie Ihrem perfekten Tag bereits näherbringen, wenn Sie ihn sich möglichst detailliert ausmalen. Wenn Sie beispielsweise als freiberuflicher Zahnarzt arbeiten, sind Ihnen Termine mit Patienten natürlich vorgegeben. Ein perfekter Tag könnte hier idealerweise so aussehen, dass Sie verschiedene Kollegen beschäftigen, die den Job für Sie machen und Sie nur noch einige wenige Premium-Kunden persönlich betreuen, weil Sie sich auf diesen oder jenen Behandlungsbereich spezialisiert haben. Damit erledigen Sie pro Tag nur noch zwei Termine selbst, aber niemals vor 10 Uhr. Den einen Termin um 10 Uhr und den anderen um 14 Uhr, das wäre möglicherweise der Idealzustand.

Sport in der einen oder anderen Form würde sicher bei vielen in einen perfekten Tag einfließen. Bei mir würde der perfekte Tag mit Tennis beginnen und aufhören. Plötzlich wäre außerdem Zeit für Dinge, die man sonst nicht schafft, etwa jeden Tag ein bisschen Zeit mit Lesen zu verbringen, sich weiterzubilden, etwas gemeinsam mit der Familie zu unternehmen, Essen zu gehen – oder was auch immer. Gestalten Sie den perfekten Tag genau so, wie er Ihnen vorschwebt.

Die nächste Frage lautet dementsprechend: Was ist es, was Ihnen bei Ihrer Tätigkeit besonders viel Spaß macht? Die Dinge, bei denen Sie besonders gut sind, weil Sie sie gerne machen. Bereiche, bei denen Sie nicht einmal im Traum auf die Idee kämen, sie zu delegieren. In meinen Coaching-Programmen arbeite ich immer wieder mit überzeugten Vollblutunternehmern. Klar könnte der Geschäftsführer einer Winzergenossenschaft noch effizienter arbeiten und eine Stunde früher nach Hause gehen, wenn er auch die Weinproben mit seinen wichtigsten Kunden delegieren würde. Natürlich könnte der Zahnarzt übermorgen zwei weitere Zahnärzte anstellen und gar nicht mehr mit Patienten arbeiten und selbstverständlich könnte auch der Metallbauer jedwede Konstruktionsarbeit von Mitarbeitern erledigen lassen. Aber mit der nötigen Leidenschaft, Liebe und Begeisterung erledigen dies nur sie selbst. Würden sie diese Aufgaben abgeben, ginge ihnen ein entscheidender Bestandteil verloren: Der Spaß an ihrem Job!

Wenn Sie also dem, was Sie mit großer Leidenschaft tun, im Laufe Ihres Arbeitstages mehr Platz einräumen, wird sich auch Ihr Erfolg entsprechend vervielfachen. Möglichweise müssen Sie hierzu zunächst einige Herausforderungen lösen, aber in genau diesen Bereichen liegt auch enormes Wachstumspotenzial.

Um unsere Produktivität zu steigern, müssen wir nur unserer Begeisterung vergrößern

Sie können sich natürlich auch umgekehrt fragen: Was hindert Sie daran, den perfekten Tag zu erleben? Vermutlich sind das alles Dinge, die getan werden müssen, die aber dem Prinzip des perfekten Tages absolut widersprechen, weil sie in eine ganz andere Richtung gehen. Mag sein, dass dies für den einen bedeutet, sich mit Zahlen auseinanderzusetzen, also Controlling betreiben zu müssen. Einem anderen wiederum macht genau dieser Bereich besonders viel Spaß. Mag sein, dass es Dinge gibt, die zwingend zu erledigen sind, die Ihnen aber eher Energie rauben. Sie werden feststellen, dass Sie an Tagen, an denen viele dieser Punkte auf der Agenda stehen, weit weniger zu leisten imstande sind. Sicher kennen auch Sie Tage, an denen Sie mit dem falschen Bein aufgestanden sind, an denen alles schief läuft oder an denen Sie sich, ganz im Gegensatz zum perfekten Tag, mit vielen unangenehmen Dingen auseinandersetzen und brennende Feuer löschen müssen. Doch wenn an solchen Tagen gar kein Raum mehr für die Dinge bleibt, die Ihnen Freude bereiten und die Sie mit Energie versorgen, dann werden Sie kaum gute Ergebnisse erzielen.

Wenn Sie sich am Vorabend die Kalendereintragungen des Folgetages ansehen und dort fünf Punkte aufgelistet sind, an denen Sie überhaupt keinen Spaß haben, mit welcher Begeisterung stehen Sie dann morgens auf?

Deshalb: Skizieren Sie Ihren perfekten Tag. Mit einer Agenda, die praktisch nur positive Dinge enthält. Aufgaben, die Sie beflügeln, Aktivitäten, die Ihnen Spaß machen. Nichts Negatives, das Ihnen Energie abzieht. Wie sieht der für Sie ideale Tag aus?

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Teilen Sie den Beitrag mit Ihrem Netzwerk!